Forumtheater“ ist eine interaktive Theaterform, die in Schulen, Institutionen und Organisationen für Erwachsene und Jugendliche praktiziert wird.

Im Forumtheater machen sich SchauspielerInnen und das Publikum zusammen auf den Weg, Alternativen und mögliche Lösungen eines Konflikts auszuprobieren. Szenen werden zurückgespult, wiederholt und verändert nach den Vorschlägen der ZuschauerInnen.

Mit Humor und einer vielfältigen Perspektive werden Situationen ausgehandelt, anstatt „darüber zu reden“.

Es gibt keine richtige Lösung, sondern nur mögliche Lösungen, die von der Zuschauerinnenperspektive abhängig sind.

Die Unterhaltung ist garantiert!

Das junge, feste Ensemble der „Offenen Theaterwerkstatt im Aussersihl“ spielt Forumtheater für Altersgenossen.

Ziel ist es, nach einer Aufbau- und Probephase mehrere Auftritte im Quartierzentrum Aussersihl, in Horten und Schulen der Schulkreises Limmattal sowie anderen Spielorten in der Stadt Zürichoder in der Umgebung abzuhalten.

Der Hort, die Bibliothek oder die Schulklasse werden zur Bühne, wo Alltagsprobleme spielerisch vor der Gruppe gezeigt werden.

Es werden drei Grundsituationen zu einem Thema gespielt. Die ZuschauerInnen können

sich einbringen, mitdiskutieren und mitspielen.

Arbeit im

öffentlichen Raum

Elemente des ForumtheatersElemente_des_Forumtheaters.htmlElemente_des_Forumtheaters.htmlshapeimage_4_link_0
 


„Forumtheater KIDS für KIDS“ fördert:

    

   


               




     

Unterschiedliche Handlungsperspektiven zu erleben und zu vergleichen, einen differenzierteren Perspektivenwechsel zur Konfliktbewältigung zu bewerkstelligen.

Kreative und konstruktive Dialoge innerhalb der Gruppe auf der Suche nach Lösungen zu finden.

Soziale Kompetenzen und Handlungsrepertoires in spezifischen Lebenssituationen zu erweitern.

Humor und Leichtigkeit bei der Auseinandersetzung mit den Alltagsproblemen zu bewahren.

Konflikte im Handeln auszudrücken, anstatt „nur darüber zu reden“

Den Mut, sich mit eigenen Themen in Aktion auseinander zu setzen, die eigenen Aktionen im öffentlichen Raum zu präsentieren und neue Strategien zu erforschen.